DORIS SEIFERT

Bilder_2

Die Malerei und das Zeichnen zogen die Künstlerin, Doris Seifert, mit einigen Unterbrechungen, schon seit ihrer Kindheit in den Bann. So fand sie mit ihrer Malerei – Aquarell, Acryl, Pastell, Öl, Bleistift – für sich eine herrliche Möglichkeit des Ausdrucks und der Entfaltung. In den 70iger Jahren musste sie aus Zeitgründen doch zunächst von ihrer Leidenschaft lassen. Vollzeitjob, Studium und Abschluss an der Fachschule für Werbung und Gestaltung (FWG) in Berlin-Oberschöneweide, Heirat, Familie und ihre beiden Kinder forderten jede Sekunde ihres Tages. Erst im Jahre 2002 kam sie wieder auf die bildnerische Gestaltung zurück. So schrieb sie sich im Jahre 2003 nebenberuflich an der ABC-Kunstschule Paris der Axel-Andersson Akademie in Hamburg für ein zweites Fernstudium ein, welches sie im Jahre 2005 erfolgreich abschloss. Selbststudium, Radierkurse im Radierstübchen Naumburg sowie zahlreiche Intensivworkshops der Acryllasurmalerei mit Zwischenweißerhöhung in Anlehnung an die Altmeisterliche Lasurtechnik bei einer Meisterschülerin der privaten Kunstakademie Agethen folgten. Im Jahre 2012 beendete Doris Seifert ihr Berufsleben und genießt seither jeden Tag, indem sie sich sehr intensiv ihren kreativen Leidenschaften, der Malerei und dem Kochen – auch durch Teilnahme in Wettbewerben – widmet. Dabei entdeckte sie auch immer wieder ganz neue Interessengebiete. So zum Beispiel die Kalligraphie und die Buchbindetechnik. Seit 2013 bildete sie sich bei der Markkleeberger Künstlerin, Nadja Sasch, in mehreren Workshops in der Technik „Der Trockene Pinsel“ weiter. Diese Porträttechnik ist eine im Osten Europas verbreitete, eindrucksvolle Maltechnik, bei der mit Künstlerölfarben auf Aquarellpapier gemalt wird. So entstanden in den letzten Jahren zahlreiche Bilder, die sie in mehreren Ausstellungen in den letzten 10 Jahren in ihrem Heimatort, Naumburg (Saale), im Burgenlandkreis, in Aschersleben und in Frankfurt/Main zeigen konnte. Außerdem investiert sie weiterhin viel Freizeit in ihr Hobby. Sie bildet sich in der Acryllasurmalerei, der Aquarelltechnik und dem Malen mit dem Trockenen Pinsel stets weiter.

Doris Seifert – „Naumburger Malstube“

Schreberstraße 20
06618 Naumburg (Saale)

Telefon: 03445 777243
E-Mail: dogrusa@t-online.de
Homepage: https://naumburgermalstube.jimdofree.com

SUSANN MÜLLER-NIELSEN

Susann Nielsen-Müller

Susann Müller-Nielsen ist gebürtige Thüringerin und arbeitet seit ihrer Ausbildung 1993 als Erzieherin intensiv mit Kindern. Ihr Herz schlägt für die Montessori-Pädagogik und in der späteren entsprechenden Qualifikationsausbildung konnte sie ihren kreativen Ideen neue Inhalte geben. 2007 erlernte Susann Müller-Nielsen das Handwerk des Nassfilzens größtenteils autodidaktisch und entwickelt in ihrer kleinen Werkstatt immer wieder neue Entwürfe aus Wolle, Wasser und Seife. Sie verkauft ihre Filz-Objekte auf kleinen Kunsthandwerkermärkten in der Region, zur Peter-Pauls-Messe sowie zu Advent in den Höfen in der Stadt Naumburg (Saale). Susann Müller-Nielsen lebt gemeinsam mit ihrem Ehegatten in Bad Kösen in einer ehemaligen Dorfschule, in deren verwunschenem Garten sie jede Menge Inspiration für neue Filz-Blüten und Natur-Schmuck findet.

Susann Müller-Nielsen – „Filz und Form“

Bad Kösen
Thüringer Straße 72
06628 Naumburg (Saale)

Telefon: 034463 61812
Mobil: 0171 3360915
E-Mail: susann.nielsen@web.de

PAPIERKUNST

papier

Die Wahl-Naumburgerin, Eva Kindler, gestaltet in ihrem Atelier im Othmarsweg der Domstadt Figuren aus Papier, genauer gesagt aus Pappmaché. Das ist eine Mischung aus Papier, Leim, Wasser und Sand, die Schicht für Schicht eine Figur ergibt. Mehrere Wochen vergehen, bis eines ihrer Werke vollendet ist. Zu ihren Vorbildern zählen die Bildhauer Stefan Balkenhol und Ron Mueck. „Ich nehme für die Figuren vorzugsweise Zeitungen, die nach dem Lesen damit noch eine spezielle Verwendung erfahren“, erzählte sie einst dem Naumburger Tageblatt. Ihre Figuren, die seit August 2017 den Titel „Naumburger Unikat“ tragen, verkauft Eva Kindler im Othmarsweg 8 in Naumburg. Einige ihrer Werke kann man sich auf ihrer Homepage unter www.evakindler.de ansehen.

 

 

 

EVA KINDLER

kindler

Die im thüringischen Dingelstädt geborene Eva Kindler hat vor neun Jahren ihren künstlerischen Ausdruck in der Gestaltung mit Papier gefunden. Ein Material, das sie seit vielen Jahren mit Leidenschaft sammelt. Eva Kindler hat an der Universität Jena Mathematik studiert und war später auch an der Hochschule Merseburg beschäftigt. Vor ihrem Ruhestand war sie mehrere Jahre bei den Vereinigten Domstiftern und zuletzt im Merseburger Dom sowohl als Gästeführerin als auch im Bereich Museumspädagogik tätig. Auch die Sonderausstellung „Naumburg und die Düsseldorfer Malerschule“ 2015 hat sie begleitet. Heute gibt sie neben ihrer künstlerischen Arbeit mit Papier, die mehrere Stunden täglich in Anspruch nimmt, Nachhilfe in Mathematik. Seit sieben Jahren lebt Eva Kindler mit ihrem Mann Eduard, einem Pfarrer im Ruhestand, in Naumburg.

Eva Kindler

Othmarsweg 8
06618 Naumburg (Saale)

Telefon: 03445 2615002
E-Mail: eva.kindler@gmail.com
http://www.evakindler.de

 

 

NAUMBURGER KALENDER

kalender

Falko Mattes Naumburger Foto-Jahreskalender tragen seit August 2017 den Titel „Naumburger Unikat“. „Durch meine Arbeit und auf Streifzügen durch die nähere Umgebung entstehen jedes Jahr viele Bilder, aus denen ich am Ende nur noch auswählen muss“, erzählte Falko Matte einst dem Naumburger Tageblatt in einem Interview. Für den Kalender variiert er das Thema Naumburg und Umgebung immer ein wenig. „Mal erscheint der Kalender in Schwarz-Weiß, mal dreht sich alles um den Dom“, so der studierte Kommunikationswirtschaftler.

 

 

 

 

FALKO MATTE

falko_matte

Der aus der Magdeburger Gegend stammende Falko Matte, Jahrgang 1970, ist als Freiberufler in der Werbebranche tätig. Außerdem betreibt er zusammen mit seiner Frau die Pension „Onkel Ernst“ und das Geschäft „Brotlose Künste aller Art“ in der Naumburger Marienstraße. Er entwirft die Flyer und Plakate für das Label „Naumburger Unikat – Echt von hier“ und gehört mit einem Teil seiner Arbeiten nun selbst dazu.

Falko Matte
Marienplatz 15
06618 Naumburg

Telefon: 03445/770465
E-Mail: hallo@propaganda24.de
www.onkel-ernst.de // www.ms19.de

 

 

AUSMALPOSTKARTEN

postkarten

Die Ausmal-Postkarten von Stefan Rühlmann sind im August 2017 als „Naumburger Unikat“ zertifiziert worden. Mit diesen Karten, auf denen historische Gebäude wie das Naumburger Marientor oder der Naumburger Dom zu sehen sind, werden auch bereits Kinder an die Geschichte und Schönheiten der Saale-Unstrut-Region herangeführt.

 

 

 

 

 

 

 

STEFAN RÜHLMANN

stefan_ruehlmann

Stefan Rühlmann, geboren 1973, lebt im Naumburger Ortsteil Großjena. In seiner Freizeit zeichnet er am liebsten historische Gebäude der Region. Die detailgetreuen Zeichnungen finden sich inzwischen als Drucke auf Postkarten und Kalendern. Außerdem schreibt Rühlmann, der ein Studium als Diplom-Verwaltungsfachwirt absolviert hat, Romane. Seinen vierten hat er gerade fertiggestellt.

Stefan Rühlmann
St.-Ruperti-Straße 6a
06618 Naumburg (Saale) OT Großjena

Telefon: 0172 / 250 30 40
E-Mail: stefan-ruehlmann@t-online.de
http://www.stefan-rühlmann.de

 

NAUMBURGER VASEN

vase

In der Werkstatt ihres Mannes im Naumburger Ortsteil Roßbach gestaltet die gebürtige Naumburgerin, Yvette Kloß, Holzvasen mit dem Konterfei der zwölf Stifterfiguren des Doms. Diese tragen seit August 2017 den Titel „Naumburger Unikat“. Am Anfang steht immer ein roher Holzklotz. „Vollholz muss es sein“, erläutert Yvette Kloß, „zum Beispiel Eiche, Buche oder andere helle Holzsorten.“ Altes, luftgetrocknetes und doch hochwertiges Holz eignet sich hervorragend für ihre Vasen. In mehreren Arbeitsschritten wird dies geschnitten, geschliffen, gedruckt und lackiert.

 

 

 

 

 

 

YVETTE KLOSS

ykloss

Seit nunmehr 19 Jahren beschäftigt sich Yvette Kloß mit Holzkunst. Die gebürtige Naumburgerin probiert sich in der Werkstatt ihres Mannes Steffen, der in Roßbach die Möbelmanufaktur Shapewood betreibt, aus. Dort entwirft sie Möbel und fertigt Dekorationsartikel an.

Yvette Kloß
Dr.-Johann-Friedrich-Röhr-Str. 29
06618 Naumburg (Saale) OT Roßbach
Telefon: 01722705745
E-Mail: info@shapewood.de
http://www.shapewood.de