NAUMBURGER VASEN

vase

In der Werkstatt ihres Mannes im Naumburger Ortsteil Roßbach gestaltet die gebürtige Naumburgerin, Yvette Kloß, Holzvasen mit dem Konterfei der zwölf Stifterfiguren des Doms. Diese tragen seit August 2017 den Titel „Naumburger Unikat“. Am Anfang steht immer ein roher Holzklotz. „Vollholz muss es sein“, erläutert Yvette Kloß, „zum Beispiel Eiche, Buche oder andere helle Holzsorten.“ Altes, luftgetrocknetes und doch hochwertiges Holz eignet sich hervorragend für ihre Vasen. In mehreren Arbeitsschritten wird dies geschnitten, geschliffen, gedruckt und lackiert.