NAUMBURGER MAISCHTER

Naumburger Unikat, Naumburger Maischter, Braumeister Sebastian Ortelt

Als die Craft-Beer-Welle gerade so richtig in Deutschland anlief, versuchten sich die Domstädter an einem ersten eigenen Brauprozess in einem Kellerraum. Zubehör und Zutaten (Malz, Hopfen, Hefe) für einen mittleren dreistelligen Betrag hatte die Gruppe zuvor online bestellt. Wie man Bier braut? Auch darüber bietet das Internet Anleitungen in Hülle und Fülle. Rezepte inklusive. Das Einmaischen, also das Erhitzen des Malzes mit Wasser bei verschiedenen Temperaturen, das Zugeben des Hopfens, das Einleiten der Vergärung mittels Hefe: All das bietet Spielraum für Variationen. Nach dem ersten selbst gebrauten Pale Ale im Jahr 2015 traf sich die neunköpfige Naumburger Gruppe immer häufiger. Man probierte sich an Hefeweizen, Kölsch oder Pils, schenkte die Biere im Freundeskreis aus und freute sich über die positive Resonanz. Ein Glücksfall war es dann, dass mit Sebastian Ortelt durch Zufall ein studierter Diplom-Braumeister zu den „Maischtern“ stieß, der mittlerweile in einer anderen Branche tätig ist, aber in der heimischen Küche noch immer gern einen Sud ansetzt. Vom handwerklichen, nicht-industriellen Brauen rückte die Gruppe deshalb nicht ab. Doch hatte Ortelt natürlich praktische Tipps und Hintergrundwissen en masse parat.

 

Naumburger Maischter UG

Telefon: 0170/ 183 29 34
E-Mail: sebastian@naumburger-maischter.de

 

https://www.naumburger-maischter.de/